Wandern im Hochpustertal

Die majestätischen Berggipfel rund um Toblach und Innichen und den vielen Seitentälern in den Dolomiten sind für Bergwanderungen und Spaziergänge ideal. Sie können zwischen gemütlichen Talwanderungen, faszinierenden Höhenwegen und Rundtouren um die berühmten Gipfel der Sextener Dolomiten wählen. Unterwegs können Sie nicht nur die traumhafte Landschaft genießen, sondern sich auch in einer der gemütlichen Hütten stärken.

Die Drei Zinnen - das Wahrzeichen der Dolomiten, welche die UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt hat.

Diese drei Bergobelisken befinden sich im Naturpark "Sextner Dolomiten". Das Gestein besteht aus Hauptdolomit. Die Große Zinne misst stolze 2.999 Meter, die Westliche und Kleine Zinne 2.973 Meter bzw. 2.857 Meter.

Um diese weltbekannten Felswände erblicken zu können, führt der Weg ins wildromantische Höhlensteintal bis nach Landro zum Drei Zinnen Blick. Von dort aus kann der "höchste Himmel der Dolomiten" aus der Ferne erblickt werden. Um die Magie dieses Dreigestirns aus der Nähe betrachten zu können, führt eine Mautstrasse über Misurina bis zur Auronzohütte, von wo aus der Berg in einer Gehstunde erreicht werden kann.

Der Ruf dieses Berges lockt jährlich zahlreiche Besucher an, die durch ein Schauspiel der Farben vom kühlen Grau bis ins glühende Rot einen unvergesslichen und beeindruckenden Zauber beim Antlitz der Drei Zinnen erleben.

Empfohlene Wandertouren

Das Gebiet um die Drei Zinnen bietet zahlreiche Wandermöglichkeiten für erfahrene Wanderer aber auch Wanderneulinge. Für alle Bergfreunde bieten diese mächtigen Felsvorsprünge zahlreiche Klettertouren in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden.

Drei Zinnen Umwanderung
  • Ausgangspunkt: Auronzohütte (2.320 m)
  • Gesamtgehzeit: 4 Stunden
  • Anforderungen: Ausdauer erforderlich; leicht anstrengend
  • Sehenswertes: Aussicht auf die weltberühmten Drei Zinnen
  • Einkehrmöglichkeiten: Drei Zinnen Hütte, Auronzohütte, Lavaredohütte, Almhütte "Lange Alpe"

Von der Auronzohütte an der Südseite der Drei Zinnen entlang Steig Nr. 101, an der Lavaredo Hütte (2.344 m) vorbei leicht ansteigend zum Paternsattel (2.454 m). Erster herrlicher Einblick in die 500 m hohen Nordwände der Drei Zinnen (bis hierher auch für ungeübte Wanderer). Leicht absteigend entlang bis zur Weggabelung:

a) leichter Aufstieg zur Drei Zinnen Hütte (2.405 m)
b) links noch weiter absteigend nach der Markierung Nr. 105 trifft man bald auf Steig Nr. 102, der über das Rienztal hochkommt. Über Steig Nr. 105 (links) leicht ansteigend weiter zur Almhütte "Lange Alpe" und vorbei am Lang-Alpe-See umwandert man die Drei Zinnen an der Westseite bis zur Auronzohütte

Sonnenaufgangsfahrt auf den Helm

Haben Sie Sehnsucht nach einem einzigartigen Naturerlebnis in den Sextner Dolomiten? Zwischen Juli und September organisiert die Sextner Dolomiten AG Sonnenaufgangsfahrten auf den Helm. Die Termine sind vom Wetter abhängig und werden kurzfristig bekannt gegeben.

Gestartet wird zeitig in der Früh (zwischen 4.00 und 5.00 Uhr) mit der Seilbahn auf den Helm. Anschließender Aufstieg zu Fuß ca. eine Stunde auf den Helmgipfel (2.432 m). Am knisternden Lagerfeuer bei Tee und Brioche erleben Sie den Sonnenaufgang hautnah.

Berge,
die ich nicht kenne haben ein Geheimnis,
das mich neugierig macht und aktiv.
Die Erfahrung zählt weniger
als die Möglichkeit und die Freiheit,
aufzubrechen, wohin ich will.

Reinhold Messner

© Berghotel Schopfenhof | Mountain View | MwSt.-Nr. IT00811140219 | Impressum | Datenschutz | Cookies | Sitemap